Luce Unplugged: Fünf Fragen an Wir waren Piraten

Foto von Mike Boggs von Lisa Boggs Photography.

Am Freitag, den 19. April, wurde der Luce Foundation Center hosts one other installment of Luce Unplugged. Jessica McFadden, the Luce Foundation Center’s Program Assistant, reached out to Mike Boggs of We Were Pirates to study a bit in regards to the band and its inventive course of.

Woher kommt der Titel We Were Pirates?

Als ich ein Kind war, waren meine Geschwister und ich unsere Etagenbetten gefälscht, Schiffe gewesen, und wir waren Piraten gewesen, die im Meer herumgefahren waren und Abenteuer erlebt hatten. Manchmal waren die Schiffe Zeitmaschinen… Es ist wieder ein Name für eine Zeit, in der Kreativität nur ein reiner Teil des täglichen Lebens war. Als Erwachsener mit Aufgaben ist es eine Sache, die ich entdeckt habe, Zeit und Zeit zu investieren, um Kunstwerke zu erstellen. Es ist also eine Form der Erinnerung oder der Behauptung der Mission, dass es ein entscheidender Teil des Lebens ist, in der Kreativität fehl am Platz zu sein.

Wie kamen die Mitglieder der Band zusammen zur Arbeit?

Die Verweilaufstellung für Wir waren Piraten hat Lose aus dem Grund modifiziert, dass sie 2007 zum ersten Mal präsentiert wurden. Ich habe im Laufe der Zeit mit einer Vielzahl von stabilen Musikern und guten Mitarbeitern gespielt, aber diese aktuelle Besetzung ist absolut nett. Kate Rears Burgman begann 2010 mit dem Bass. Ihre erste Pirates Anwesend war eine DC United Erholung. Dann realisierte Pat Frank die letzte Minute der gesamten Drum-Komponenten für eine Tour bis nach Austin, Texas, für South by Southwest im Jahr 2012. Es wurde behauptet, dass es für ihn kein dauerhafter Auftritt war, aber sieben Jahre später glaube ich, dass es geschützt ist zu sagen, dass er bleibt runden. Scott Greenberg ist das jüngste Mitglied der Crew an der Gitarre und trat 2013 bei.

Es ist eine positive Belohnung, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die nicht nur sehr begabt sind, sich aber zusätzlich zu guten Mitarbeitern entwickelt haben. Wir waren in der Lage, unsere Ehepartner und Haushalte und unseren Hund auf einigen Enthüllungen außerhalb der Stadt mitzunehmen, und ich bin wirklich sehr glücklich, dass wir alle so richtig miteinander auskommen und uns wirklich an der Firma des anderen erfreuen.

Sie haben seit 2007 eine große Menge von Songs dauerhaft produziert, von Die Wolf EPzum Soundtrack von Sehr geehrter Herr Watterson im Jahr 2013 zu Materie im Jahr 2016 und jetzt Ihr neues Unternehmen, Weg. Können Sie uns ein wenig darüber informieren, wie Ihr erfinderischer Kurs aussieht?

Normalerweise beginnt eine Melodie als eine Melodie, die sich in meinem Kopf verfängt und nicht verschwindet. In diesem Fall setze ich mich mit einer Gitarre oder einem Keyboard hin und sortiere die Noten aus, wonach ich anfange, Texte für die Melodie zu schreiben.

Eine andere Methode, die dazu neigt, ist, dass ich an einem Instrument wie Gitarre, Bass, Keyboard oder Schlagzeug teilnehme und auf eine Sache stoße, von der ich glaube, dass sie vielversprechend ist. Ich werde Ihnen eine Instanz aus der vergangenen Woche anbieten, in der ich eine brandneue Melodie gefunden habe, von der ich glaube, dass sie sicherlich einer meiner Favoriten ist. Früher habe ich Gitarre trainiert und es mir erspart, wieder zu einem Riff zu kommen, das ich eigentlich favorisiert habe. Ich habe ein Hausstudio an dem Ort, an dem ich meine Songs berichte, also war ich in der Lage, schnell ein schwieriges Konzept zu melden, zu dem ich später zurückkehren konnte, da ich früher in Eile war und damals keine Zeit hatte, es zu entdecken das Konzept zusätzlich.

Ein paar Tage später kam ich wieder hierher und habe es ein bisschen mehr ausgearbeitet. In dieser zweiten Session hatte ich die Gitarre, die Vokalmelodien, das Schlagzeug und ungefähr die Hälfte der Texte aussortiert. Am nächsten Tag kam ich wieder hierher, um darüber nachzudenken, ob es ziemlich einfach sein könnte, es zu vervollständigen. Viele irritierende, jedoch lohnende Stunden später tauchte ich mit fertigen Texten und einer harten Demo an der Stelle auf, an der ich Bass, Vokalharmonien und einen Shaker hinzugefügt hatte.

Der folgende Teil der Methode kommt etwas später, wenn ich eine Reihe von Songs habe, die zusammenhängend genug sein können, um sie gemeinsam zu einem Album oder einer EP zu gruppieren. Dann habe ich mir mehr Zeit genommen, um zu sehen, ob die Melodiekonstruktion unverändert bleiben soll oder ob ich versuchen sollte, sie aus einem einzigartigen Blickwinkel zu betrachten.